FachAusbildung zum Hundetrainer


Machen Sie Ihr Hobby zum Beruf!

 

Mögen Sie den Kontakt zu Menschen und lieben Sie Hunde?

 

Dann ist die Tätigkeit als Hundetrainer/Hundetrainerin vielleicht genau das Richtige für Sie!

 


Die Fachausbildung zum Hundetrainer / Hundetrainerin richtet sich an Personen, die ihre Leidenschaft für den Hund mit fachlich fundierten Wissen in Theorie und Praxis erweitern möchten und bildet den Grundstein für eine professionelle Tätigkeit bei der Arbeit mit Hund und Mensch.

Die Hundetrainerausbildung steht auch für Personen aus Österreich und Deutschland zur Verfügung.

 


Voraussetzungen


Sie sind mind. 18 Jahre alt, besitzen einen eigenen Hund sowie ein eigenes Auto.

Vorkenntnisse im Bereich Kynologie sind nicht erforderlich. Deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.


Ausbildung

Wir bieten Ihnen eine fachlich fundierte Ausbildung zum dipl. Hundetrainer / dipl. Hundetrainerin in Theorie und Praxis.

Die Praxis beinhaltet die Ausbildung am eigenen Hund, aber auch die Begleitung zu Kunden im Training. Wir vermitteln Ihnen umfangreiche Kenntnisse in der Kynologie, in der professionellen Kundenbetreuung und geben Hilfestellung für den Aufbau Ihrer eigenen Hundeschule. Sie werden intensiv geschult und erlernen in mehreren Ausbildungsstufen das nötige Know How, um Rat suchenden Hundebesitzern ein hohes Mass an Wissen und Professionalität vermitteln zu können.


Möglichkeiten

Haben Sie das Modul I erfolgreich abgeschlossen, können Sie mit Ihrer neuen Tätigkeit bereits beginnen. Sie bestimmen Ihr Arbeitspensum selbst, arbeiten im Nebenberuf oder auf selbständiger Basis unter Ihrem eigenen Namen.


Wir sind an Ihrer Seite!

Nach der Hundetrainerausbildung sind Sie anerkannter Partner in unserem Netzwerk bei MasterClass-Hundetraining und profitieren weiterhin von unserem Coaching. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen und Anliegen!

So bleiben Sie stets auf dem aktuellen Stand in der Kundenbetreuung, im Hundetraining und bei Problemfällen aller Art.

Regelmässige Fortbildungen, Supervisionen, sowie ein reger Austausch unter Trainerkollegen und Partnern sind wichtig, um die Professionalität im Umgang mit ratsuchenden Hundebesitzern weiter gewährleisten zu können.

 

Neugierig geworden?